Ausflug der JuPfis

Erschienen am 4. November 2019

Gestern waren unsere Jupfis mit drei Betreuerinnen und Betreuern auf einem Tagesausflug nach Neustadt. Das Thema: “Nachhaltigkeit”. Dabei wurde die Veranstaltung vom Diözesanverband Speyer vorbereitet und durchgeführt.

Wir trafen uns morgens um kurz vor 9 Uhr, um gemeinsam den Zug bis Neustadt an der Weinstraße zu nehmen. Im Zug konnten wir bereits die ersten Jungpfadfinder anderer Stämme entdecken.

Ganz schön was los am Bahnhof

Am Bahnhof angekommen trafen wir direkt auf die Organisationsgruppe. Insgesamt waren um die 40 Personen dabei, wobei unser Stamm mit 8 Personen ein der größten Gruppen war. Nach der Anmeldung und einem Begrüßungsspiel, verteilten die Organisatoren den Proviant für das Mittagessen auf alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder.

Vom Bahnhof aus wanderten wir rund 5km durch die Stadt bis hoch auf die Wolfsburg, von wo wir einen wunderbaren Ausblick hatten. Und unterwegs konnten wir an zwei Stationen etwas zum Thema Nachhaltigkeit erfahren.

Die kurze Pause wurde mit dem Spiel “Dreieck der Nachhaltigkeit” verknüpft

Als wir schließlich erschöpft an der Wolfsburg ankamen, bereiteten wir uns ein reichhaltiges Buffet aus den mitgetragenen Lebensmitteln. Vor Ort war viel Zeit für gemeinsames oder freies Spiel, zum Ausruhen und Erzählen oder für eine weitere Station zum Thema “Recycling”.

Auch die Betreuerinnen und Betreuer hatten Spaß

Und dann schließlich, begann der Abstieg, zurück durch den Wald und durch die Weinberge Richtung Stadt. Unterwegs hielten wir noch einmal, um in einem Selbsttest, unseren ökologischen Fußabdruck zu ermitteln.

Nachdem wir uns von den anderen Gruppen mit einem “Gut Pfad” verabschiedet hatten, begann die Heimreise mit dem Zug. Trotz eines beinahe verpassten Anschlusszuges, waren wir am Ende eine Stunde früher wieder zurück in Waldfischbach am Bahnhof.

Das Fazit der JuPfis: Auch wenn die Wanderung anstrengend war, die Stationen waren interessant und der Ausflug hat Spaß gemacht.

In diesem Sinne, danke dass ihr dabei wart und danke an den DV Speyer für diese tolle Gelegenheit.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.